Das beA-Softwarezertifikat

Das beA-Softwarezertifikat kann auf einem Speichermedium, wie einem USB-Stick oder direkt auf dem Rechner installiert werden.

Ein umständliches Mitführen des Chipkartenlesers ist nicht erforderlich.

Es eignet sich daher sehr gut für den mobilen Einsatz, z.B. um unterwegs Nachrichten auf dem Laptop abzurufen.

Das beA-Softwarezertifikat ist jedoch kein Ersatz für die beA-Karte!

Es gewährt keinen anfänglichen Zugriff auf ein beA-Postfach, sondern muss zunächst mit einem Profil verbunden werden und Rechte zugewiesen bekommen, bevor es verwendet werden kann.

Wie die beA-Karte Mitarbeiter ist das beA-Softwarezertifikat nicht personengebunden und kann daher frei vergeben werden.

Das beA-Softwarezertifikat ermöglicht u.a. folgende Funktionen:

  • Anmeldung am beA,
  • Empfang von Nachrichten,
  • Vorbereitung von Nachrichten (signier- oder versandfertig machen),
  • Versand von Nachrichten nach erfolgter qualifizierter Signatur des Postfachinhabers.

Da Softwarezertifikate kopierbar sind, sind deren Rechte- und Nutzungsumfang aus Sicherheitsgründen systemseitig eingeschränkt. Über ein beA-Softwarezertifikat können z.B. keine Rechte im beA verwaltet werden.

Bitte beachten Sie!

Das Einreichen elektronischer Dokumente nach § 130a ZPO ist bei der Verwendung eines beA-Softwarezertifikat nur in Verbindung mit einer qualifizierten elektronischen Signatur möglich.

Das bestellte beA-Softwarezertifikat wird über einen Webbrowser zum Download bereitgestellt. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Download Ihres beA-Softwarezertifikats finden Sie auf unserer FAQ-Seite.

Kosten der beA-Produkte

Produkt Kosten

beA-Softwarezertifikat

4,90 €** zzgl. USt. p.a.

**    - Mindestlaufzeit von 12 Monaten


XS
SM
MD
LG